Ein Streckennetzplan fürs gesamte Elbsandsteingebirge

von tveg am 29. März 2013

Mit dem neuen Wanderfahrplan wird der ÖPNV beiderseits der Grenze übersichtlicher.

Wanderfahrplan 2013Für Wanderer, die lieber mit dem Öffentlichen Nahverkehr als mit dem Auto in die Natur fahren wollen, gibt’s jetzt ein nützliches und rucksacktaugliches Hilfsmittel. Soeben druckfrisch erschienen ist der neue Wanderfahrplan der Nationalparkregion – ein 52 Seiten starkes Heft. Das enthält neben aktuellen Fahrplänen touristisch wichtiger Bus- und Bahnlinien der Sächsischen und Böhmischen Schweiz auch einen Streckennetzplan fürs gesamte Elbsandsteingebirge und eine ausklappbare, zweiteilige Karte bekannter Sehenswürdigkeiten und Wanderwege. Außerdem beinhaltet die von der Nationalparkverwaltung herausgegebene Broschüre Infos über Wegmarkierungen im Naturschutzgebiet sowie Adressen und Telefonnummern der Nationalpark- und Landschaftsschutzgebietsverwaltungen und der Tourismusverbände auf sächsischer und böhmischer Seite.

Neu: Die Wanderbuslinie 241 Bad Schandau–Hinterhermsdorf fährt ab dem Sommer an Wochenenden und Feiertagen öfter – nämlich halbstündlich, so steht es jetzt im Fahrplan. Das Angebot hängt jedoch davon ab, wann die Straßenbauarbeiten im Kirnitzschtal abgeschlossen sind. Ebenfalls neu: Künftig fahren die Traditionsbusse der Firma Nuhn einmal täglich nach Ebenheit, und die Schrammsteintour der Sächsischen Dampfschifffahrt verlängert sich auf zweieinhalb Stunden.

**************
Ab sofort kostenlos erhältlich in Touristinformationen, bei den Partnerbetrieben des Nationalparks und über den Tourismusverband: der neue Wanderfahrplan der Region.

Von Hartmut Landgraf
Foto: PR
(c) SZ Freitag, 22.03.2013

{ 0 Kommentare… schreib einen eigenen }

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: