Sperrung der Wälder aufgehoben

von admin am 14. August 2010

Samstag, 14. August 2010
(Sächsische Zeitung)

Beim Wandern ist aber immer noch Vorsicht geboten. Einige Wege bleiben vorerst gesperrt.
Gute Nachricht für Wanderer und Pilzsucher: Die Wälder in der Sächsischen Schweiz dürfen ab heute wieder betreten werden. Der Landkreis hat die Sperrung aufgehoben. Bis Freitag seien die wichtigsten Rettungs- und Hauptwege in den vom Regen aufgeweichten oder überfluteten Schadensgebieten grob instand gesetzt worden.

Auf einzelnen Wegabschnitten besteht allerdings noch erhöhte Gefahr für Waldbesucher, so die Behörde. Vorsicht sei also geboten. Außerdem werden die Instandsetzungen und die Beseitigung des Bruchholzes auch kommende Woche und sicher darüber hinaus weitergehen. Aus diesen Gründen würden die betroffenen Waldbesitzer in eigener Verantwortung einzelne Wegabschnitte auch künftig zeitweise sperren.

Im Revier Hinterhermsdorf bleibt der Stimmersdorfer Steig gesperrt. Des Weiteren gesperrt im Revier Zeughaus: Flößersteig, Richterschlüchte, Kuhstallstraße. Revier Schmilka: Wurzelweg, Wilde Hölle, Heilige Stiege, Friensteinaufstieg, Queenenweg. Revier Lohmen: Uttewalder Felsentor, Schwedenlöcher. Revier Hohnstein: Polenztalweg. Radrouten im Nationalpark bleiben für den Fahrradverkehr vorerst tabu. Im Kirnitzschtal muss mit Parkplatzproblemen gerechnet werden. Bis Lichtenhainer Wasserfall ist das Tal befahrbar. (SZ)

{ 0 Kommentare… schreib einen eigenen }

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: