Übernachtungsgäste sollen in Königstein mehr Gebühr zahlen

von admin am 10. Oktober 2009

Tourismusvereinschef Ivo Teichmann kündigt schon mal Widerstand an.

Sächsische Zeitung vom 10.10.2009
Von Hartmut Landgraf

Die Stadt Königstein will die jahrelang unangetasteten Tourismusgebühren erhöhen. So sieht es der Entwurf für eine neue Gebührensatzung vor, die am Montag im Stadtrat beschlossen werden soll.

Statt wie bisher 50 Cent je Aufenthaltstag sollen Übernachtungsgäste künftig 70 Cent bezahlen. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre bleiben befreit, Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren sowie Azubis, Studenten und Schwerbehinderte sollen einen ermäßigten von 35 Cent bezahlen. Bürgermeister Frieder Haase (parteilos) begründete die Pläne mit gestiegenen Kosten in den Bereichen, die den Fremdenverkehr tangieren. Er sei aber auch offen für andere Vorschläge.

Diskussionen dürfte es geben. Widerstand kündigte im Vorfeld schon mal SPD Stadtrat Ivo Teichmann an, Chef im Tourismusverein Elbsandsteingebirge. Die Urlaubskasse der Touristen zu belasten sehe er vor allem deshalb kritisch, weil die zugrunde liegende Kalkulation unehrlich sei, sagte Teichmann. Darin würden 75% der Kosten für die Grünflächenpflege dem Fremdenverkehr zugerechnet. „Als ob wir unsere Grünflächen hauptsächlich wegen der Touristen pflegen.“ so Teichmann.

{ 0 Kommentare… schreib einen eigenen }

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: