Sächsische Schweiz teuer

von admin am 10. September 2009

Der ADAC Urlaubs – Nebenkosten Check, speziell für die Region Bad Schandau, hat in der Sächsischen Schweiz  hohe Wellen geschlagen.  Einige Touristiker sind empört und sprechen gar von bewusster Diskreditierung der Region.

Ich habe mir die genaue Zusammenstellung des virtuellen ADAC „Urlaubswarenkorbes“ angesehen und kann nur feststellen. Unzureichende Relevanz der ausgewählten Produkte für einen Test.  Der Vergleich  z.B. des Postens „Parkgebühr“ ist einfach nicht objektiv durchführbar.  Zu vielen Faktoren, die in eine Gesamtbetrachtung mit einfließen müssten,  z.B. die Frage nach kostenlosen Parkmöglichkeiten als Alternative oder die Entfernung zum Zentrum und den Sehenswürdigkeiten.

Ein Museumsbesuch in einer „Heimatstube in Bayern“ ist nicht gleichwertig mit dem Besuch eines Nationalparkhauses im Bayrischen Wald  oder der Sächsischen Schweiz, demzufolge auch preislich anders einzustufen.

Auch Sonnenbrillen und Base-Caps lassen sich auf Grund der verschiedensten Detailunterschiede wahrlich nicht vergleichen.

Will man Urlaubsnebenkosten objektiv testen, müsste auch die Häufigkeit des Artikelkaufes einfließen. Bier kauft und konsumiert  so manch fröhlicher Gast unter Umständen sehr oft in seinem Urlaub, ein  Base-Cap wohl nur einmal oder gar nicht, weil wie in Bad Schandau zu teuer.

Meine Erkenntnis: Milchmädchenrechnung

Bitte lieber ADAC, im nächsten Sommerloch lieber wieder Autos testen. KW, km/h und Ausstattung lassen sich viel besser in Zahlen verpacken und gegeneinander ausstechen, man erinnere sich an die Autokarten aus der Kindheit.

Habe soeben die Idee für eine touristische Variante der Spielkarten. „Bayrischer Wald“ gegen das „Elbsandsteingebirge“ und als Joker der „Westharz“. Der ADAC könnte das sicher gut umsetzen, z.B. mit Details zum Schutzbrief auf den Rückseiten !

Wir dagegen sollten uns jetzt schon über die kostenlose ADAC Werbung freuen.

Der die Sächsische Schweiz immer noch nicht kennende (Bundes-) Bürger nimmt unsere einmalig schöne Region medial war und wird sich informieren.

Spätestens dann wird diesem bewusst, daß im Elbsandsteingebirge Ferienwohnungen für 40 Euro und Pensionszimmer für 20 Euro / Nacht angeboten werden.  Der Ostseeurlauber kann von derart günstigen Übernachtungspreisen nur träumen.  Wem stört dann noch die für  26,97 Euro käuflich zu erwerbende Sonnenbrille, der Kauf bleibt locker im Budget.

Freundliche Gastlichkeit, günstige Übernachtungsmöglichkeiten und das Kapital dieser unglaublich schönen Landschaft  sind Gründe für die Attraktivität der Sächsischen Schweiz  und werden es bleiben, mit „Schwarzem Peter“ vom Automobilclub oder ohne…

{ 0 Kommentare… schreib einen eigenen }

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: